This site uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies. Find out more here

Modules

Einführung

Viele verschiedene Arten von Verletzungen, unter anderem auch Iatrogene Wunden, führen zu einer Schädigung der Haut. Der Körper ist normalerweise in der Lage, solche Wunden selbständig zu schließen, um die ursprünglichen Funktionen der schützenden Hülle möglichst schnell wieder herzustellen.

Hautstruktur

View Module

Modul 2 : Mechanismen der Wundheilung

Eine Wunde ist im Allgemeinen definiert als ein pathologischer Zustand, bei dem Gewebeteile voneinander getrennt und/oder zerstört werden. Dieses Ereignis ist mit einem Verlust an Substanz und mit Funktionseinschränkungen verbunden.

module2

View Module

Modul 4 : Eine Einführung in die Wound Bed Preparation

Chronische Wunden sind sehr komplex, da sie entzündlich und seneszent sind. Anders als akute Wunden unterliegen sie nicht den geordneten molekularen und zellulären Prozessen der normalen Gewebsheilung (Entzündungsphase, Granulationsphase, Epithelisierungsphase und Reparaturphase). "Wound Bed Preparation" ist ein Konzept, das die derzeitige Praxis weiterentwickeln soll, um eine klare Grundlage für die Behandlung von chronischen Wunden zu schaffen.

module3

View Module

Modul 3 : Beurteilung von Wunden

Bei der Beurteilung der Wunde eines Patienten ist man oft versucht, sich ausschließlich auf die Wunde zu konzentrieren. Tatsächlich ist es jedoch wichtig, den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten und die zugrundeliegende Pathologie, die Wundursache, zu beachten. Eine genaue, logische, systematische Beurteilung von Wunde und Wundbett, gefolgt von Gesprächen und genauer Dokumentation unter Verwendung akzeptierter und verständlicher Terminologie, optimiert die Chancen des Patienten auf Wundverschluss.

 

 

module4

View Module

Modul 6 : Geschwüre der unteren Extremitäten

Feststellung der grundlegenden Pathophysiologie arterieller, venöser und diabetischer Fußgeschwüre.

Beschreibung der Unterscheidungsmerkmale arterieller, venöser und diabetischer Fußgeschwüre.

Besprechung der wichtigsten Behandlungsziele für venöse Geschwüre.

module5

View Module

Modul 7 : Druckgeschwüre: Ein Präventionsleitfaden

Identifikation der vier Ziele bei Druckgeschwüren bei Erwachsenen: Prognose- und Präventionsleitfaden

Identifikation der vier Interventionen zur Verbesserung der Gewebetoleranz

Identifikation der fünf Interventionen zum Schutz gegen externe mechanische Kräfte

module6

View Module

Modul 8: Diabetische Fußgeschwüre: Prävention und Management

In diesem Modul der Global Wound Academy werden Epidemiologie, Pathophysiologie, Bewertung und Behandlung des diabetischen Fußgeschwürs (diabetisches Fußsyndrom, DFS) erforscht.

module7

View Module

Latest Events and Webcasts

See All Events

 

Zusammenfassung

Klicken Sie hier um auf das Gelernte zu zu greifen

Die Zusammenfassung zeigt Ihnen, was Sie bereits gelernt haben